Erinnerungsfunktion geht wieder...

Facepalm Royal

Sorry, das hab ich nicht gesehen. Natürlich hab ich mich schon darüber gewundert, das die Funktion seit dem großen Umbau nicht mehr genutzt wird. Aber ich dachte das liegt an dem blöden "Double-Opt-In" Verfahren bei dem jetzt für jede Erinnerung erst mal eine Aktivierungs-Email verschickt wird.

Ärgerlicherweise ist sowas heutzutage (nicht lachen : aus "rechtlichen Gründen"...) zwingend erforderlich und das macht es etwas unpraktischer als früher. Immer wenn sich Politiker und Rechtsverdreher was ausdenken wirds unpraktisch. Auf keinen Fall besser, nur schwieriger. Manchmal denke ich wir zahlen unser Steuern nur für eine irrwitzige Menge bestens organisierter Schildbürgerstreiche.

Den Fehler bekam man dummerweise erst zu sehen, wenn man von "aussen" reinkam, also nicht auf dem Webserver eingeloggt war. Während die Funktion für alle Besucher der Seite also tot wie ein Stein war, war das für mich unsichtbar, da ich bei der Arbeit an der Website natürlich immer eingeloggt bin...

Ist jetzt repariert und wird hoffentlich wieder genutzt!


Will sagen : Wenn angeboten wird man könne sich bei einem Produkt, das zur Zeit nicht da ist, eine Email schicken lassen wenns wieder reinkommt funktioniert das jetzt wieder. Nutzen Sie die Funktion, sie war schon oft sehr hilfreich.

Ach ja, wie man sehen kann : König Xerxes war der Erfinder des Facepalms...!








*Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer in der Rechnung nicht ausgewiesen.

**Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier : Versandkosten & Versandinfo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen     Versandkosten & Versandinfo     Widerrufsrecht & Widerufsformular     Datenschutzerklärung     Impressum

Diese Website bzw. das darunter werkelnde Contentmanagement- und Warenwirtschaftssystem wurden auf Debian GNU/Linux Rechnern mit KDE- bzw. XFCE Desktop entwickelt. Als Sprachen kamen zum Einsatz : HTML, CSS und PHP und ein kleines bißchen Java-Script. Verwendete Werkzeuge : MySQL, Geany, Filezilla, Chromium, Gimp, Inkscape, Libre-Office, Kate, Tomboy und nicht zuletzt das gute alte XFCE-Terminal. Alles hand- und hausgemacht - wie es sein muss.

© 1999 - 2019 Ralf Wloka