Das neue Konzept 2018 : Shop & Blog

Und es wurde Zeit. Wieder einmal. Sie sehen hier den fünften kompletten Umbau meiner Website seit 1999. Es war ein langer Weg von der damals noch mit Hilfe eines kleinen 16-Bit Delphi-Programms erstellten statischen einfachen Website bis zum heutigen "Funktionsmonster" bestehend aus Webshop, Warenwirtschafts- und "Content-Management-System".



Erster Webshop (Fantasy-Online) im Jahr 1999. Ja, die Bildschirme waren damals kleiner, deshalb ist auch der Screenshot so klein...


Eine Renovierung war schon längst nötig und das nicht nur wegen der Datenschutzgrundverordnung, deren Umsetzung in diesem Jahr ja alle in Atem gehalten hat. Naja, seien wir ehrlich : In Deutschland und Österreich. Den Rest der EU wird das - so wie immer - kaum interessieren. Man lebt dort wegen vernünftigerer Gesetze eben entspannter.

Die letzte Version dieser Internetseite basierte auf einem Neubau aus dem Jahr 2009/2010 der zwar immer mal wieder ein bißchen angepasst wurde - vor allem wegen der ständigen und meist unnötigen Gesetzesänderungen - aber ansonsten wenig verändert wurde. Sie kennen das ja : "Never change a running System..." Aber mittlerweile hat sich eine Menge geändert und die Seite wurde auch nicht immer ganz korrekt dargestellt. Die Technik war nicht mehr zeitgemäß und außerdem fehlten Funktionen und Inhalte, die längst hätten eingebaut werden sollen.



Zinnhobby.de von 2010 bis 2018.


Beste Gelegenheit also endlich mal die ganzen Fehler- und Ideen-Listen, die sich angesammelt hatten, mal abzuarbeiten. "Schlappe" vier bis fünf Monate programmieren und "schon" ist sie betriebsbereit, die neue Website. Natürlich hat es wieder länger gedauert als geplant und manche Dinge müssen natürlich auch noch ein bißchen nachbearbeitet werden, aber das ist ja irgendwie immer so.

Ab jetzt mehr Inhalt

Ich wollte hier auf der Seite schon immer mehr "Leben in die Bude" bringen, aber irgendwie war nie die Zeit oder Möglichkeit. Meine Shopsysteme vor 2010 hatten alle gar keine Möglichkeiten, "Inhalte" zu publizieren und als ich 2009 daranging, in der mir bis dahin nicht wirklich geläufigen Sprache PHP ein komplett neues System zu zimmern, stand das Verwalten von Inhalten auch nicht gerade oben auf der Liste. Laufen musste das Ding, das war die Hauptsache.

Zwischendurch hatte ich mit Freunden zusammen zwar einen Versuch in einem seperaten Wargaming-Blog unternommen, aber die Sache verlief leider im Sande und ich war am Ende mal wieder der Einzige der sich da wirklich reingehängt hatte. Eine Erfahrung, die ich mittlerweile in unterschiedlichen Bereichen öfter machen durfte und die mich inzwischen für jegliche Art von "Gemeinschaftsprojekt" praktisch unempfänglich gemacht hat. Was ich durch das Blog aber gelernt hatte : es macht Spaß über Hobbythemen zu recherchieren und zu schreiben und das Ganze hat den wunderbaren Nebeneffekt, das man selbst viel intensiver an seinen Projekten dranbleibt.

Mein neues Konzept für diese Website sieht deshalb so aus, daß das hier natürlich ein ganz normaler Versandhandel bleibt, aber auch je nach Zeit, Lust und Laune "geblogt" wird bzw. Artikel zum Hobby und historischen Themen veröffentlicht werden. Ich werde hier Figurenprojekte dokumentieren und über alles mögliche rund ums Wargaming, Figuren, Modellbau, Strategie und Taktik, Geschichte und und Militärhistorie schreiben.

Ich hoffe Sie werden daran Spaß haben und sich inspirieren lassen.Und natürlich auch den Shop nutzen! Sag ich mal so direkt, zwinker-zwinker, sie wissen schon.







*Alle Preise verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

**Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier : Versandkosten & Versandinfo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen     Versandkosten & Versandinfo     Widerrufsrecht & Widerufsformular     Datenschutzerklärung     Impressum

Diese Website bzw. das darunter werkelnde Contentmanagement- und Warenwirtschaftssystem wurden auf Debian GNU/Linux Rechnern mit KDE- bzw. XFCE Desktop entwickelt. Als Sprachen kamen zum Einsatz : HTML, CSS und PHP und ein kleines bißchen Java-Script. Verwendete Werkzeuge : MySQL, Geany, Filezilla, Chromium, Gimp, Inkscape, Libre-Office, Kate, Tomboy und nicht zuletzt das gute alte XFCE-Terminal. Es wurde ganz bewusst auf alle fremden Cookies, Tracker, Analyse-Tools und externe Module verzichtet. Alles hand- und hausgemacht - wie es sein muss.

© 1999 - 2018 Ralf Wloka