Kulmbach 2013 Nachtrag : Die Ausstellerliste

Sorry, die hab ich etwas zu lange liegenlassen. Und dabei ist sie doch sehr interessant, denn man kann darauf sehen, wie viele deutsche Aussteller auf so einer Zinnfigurenbörse erscheinen. Wir wollen nicht vergessen : hier handelt es sich hauptsächlich um angeblich "unmoderne" Flachfiguren. Da existiert eine recht große Figuren- und Hobby-Szene, die weltweit einzigartig ist, denn außerhalb unserer Grenzen findet man die Dinger ja kaum.

Gezählt hab ich übrigens insgesamt 187 Aussteller. Alle Unkenrufe a la "die Szene ist tot" scheinen Unfug zu sein. Die Wargaming- und Figurenszene ist so lebendig wie nie zuvor - wie man leicht im Netz herausfinden kann - und die (deutsche) "kulturhistorische Zinnfigur" ist - wie man sehen kann - ebenfalls immer noch sehr lebendig.

Kulmbach 2013 - Ausssteller-Liste (PDF)


Die Liste basiert auf der auf der Börse ausgegeben Liste. Das OCR-Programm hat ganze Arbeit geleistet und das Dokument inklusive Tabelle beinahe fehlerfrei erzeugt, alle Achtung. Die Buchstaben/Zahlen-Spalte zeigt die Standnummer. Die Adressen oder Kontaktinformationen der Anbieter liegen mir leider nicht vor, die müssen Sie sich bitte selbst aus dem Netz suchen. Die meisten dürfte man relativ leicht finden.







*Alle Preise verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

**Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier : Versandkosten & Versandinfo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen     Versandkosten & Versandinfo     Widerrufsrecht & Widerufsformular     Datenschutzerklärung     Impressum

Diese Website bzw. das darunter werkelnde Contentmanagement- und Warenwirtschaftssystem wurden auf Debian GNU/Linux Rechnern mit KDE- bzw. XFCE Desktop entwickelt. Als Sprachen kamen zum Einsatz : HTML, CSS und PHP und ein kleines bißchen Java-Script. Verwendete Werkzeuge : MySQL, Geany, Filezilla, Chromium, Gimp, Inkscape, Libre-Office, Kate, Tomboy und nicht zuletzt das gute alte XFCE-Terminal. Es wurde ganz bewusst auf alle fremden Cookies, Tracker, Analyse-Tools und externe Module verzichtet. Alles hand- und hausgemacht - wie es sein muss.

© 1999 - 2018 Ralf Wloka